Vario-TAP

Vario-TAP

Der einfachste Weg, verschiedene Turmsegmente zu montieren

M56 oder M20, Durchmesser von 2 bis 6 m: Montageteams für Windkraftanlagen müssen die unterschiedlichen Turmsegmente anheben und drehen. Herkömmliche Turmanschlagpunkte sind nicht flexibel genug und deutlich zu schwer für die Montage auf der Baustelle. Für die verschiedenen Turmgrößen müssen oft mehrere Anschlagpunkte in unterschiedlichen Größen eingesetzt werden.

Der neue Vario-TAP passt auf alle Systemtypen. Die extrabreiten Langlöcher in Kombination mit den Gleitdruckplatten mit Querbohrung machen es möglich, verschieden große Lochkreise nachzubilden. Der Einsatz eines Hilfskrans oder eines Gabelstaplers für die Montage ist nicht mehr nötig, da das Eigengewicht der Vario-TAPs „tragbare“ 30 kg beträgt. In Ausführungen von 17 bis 60 t erhältlich, wird die Tragfähigkeit der neuen Vario-TAPs nur durch die maximale Belastbarkeit der Schrauben begrenzt. Die Einsatzseite ist
farblich und auch durch Beschriftung markiert und somit eindeutig: ROT = LINKS und GRÜN = RECHTS. Die extra stabilen Gleitdruckplatten gibt es für alle Schraubengrößen von M20 bis M56.

Images: Vario-TAP