Q4 – Fertigung

DIN EN 1090

Fachbetriebe müssen bei der Herstellung von Stahlbauprojekten im bauaufsichtlichen Bereich europaweit gültige technische Standards erfüllen. Aufträge für Metallbauten (z. B. geschweißte Stahltragwerke) dürfen nur noch an Fachbetriebe vergeben werden, die die normativen Anforderungen erfüllen und von einer anerkannten Stelle geprüft und zertifiziert sind. 

Betriebe, die geschweißte Stahltragwerke herstellen oder an vorhandenen Stahltragwerken schweißen wollen, müssen nachweisen, dass sie über qualifiziertes Personal und geeignete betriebliche Einrichtungen verfügen. Zertifizierte Betriebe müssen ihre Eignung regelmäßig überprüfen lassen. Hierzu zählt unter anderem die Erfüllung schweißtechnischer Qualitätsanforderungen nach DIN EN ISO 3834 in der entsprechenden Qualitätsstufe.

Der Fachbetrieb hat für die Herstellung von Tragwerken im bauaufsichtlichen Bereich folgende Bedingungen nach DIN EN 1090 zu erfüllen:

Teil 1
Konformitätsnachweisverfahren für tragende Bauteile
Teil 2
Technische Regeln für die Ausführung von Stahltragwerken

Die vom Fachbetrieb zu erfüllenden Anforderungen richten sich nach der jeweiligen Ausführungsklasse (EXC) der DIN EN 1090-2. In Abhängigkeit von der Beanspruchung des Tragwerkes, dem Stahlwerkstoff, die Schadensklasse und anderen Kriterien wird in vier Ausführungsklassen von EXC 1 bis EXC 4 unterteilt.

Axzion ist zugelassen für die Klasse EXC 3. Die höchste Klasse EXC 4 findet für Lastaufnahmemittel keine Anwendung. Die Klasse EXC 3 gilt für Tragwerke mit hoher
Schadensfolgeklasse, die vorwiegend statisch oder dynamisch beansprucht sind, sowie für Stahlwerkstoffe mit Streckgrenze > 355 MPa. Betriebe im Geltungsbereich der Klassen EXC 3 müssen eine qualifizierte Schweißaufsichtsperson und geprüfte Schweißer mit gültiger Schweißerprüfungsbescheinigung nach DIN EN ISO 9606-1
sowie Schweißverfahren mit gültiger Qualifikation (WPQR) einsetzen.

Die DIN EN 1090-1 verlangt vom Fachbetrieb ein Zertifikat über die werkseigene Produktionskontrolle und ein Schweißzertifikat, die von einer anerkannten Stelle nach einer Erstprüfung (Erstüberwachung) ausgestellt werden. Der Fachbetrieb unterliegt einer regelmäßigen Überwachung der werkseigenen Produktionskontrolle.

 

Durch den DVS ZERT bestätigt

Axzion verfügt über die Herstellerqualifikationen zum Schweißen gemäß DIN EN ISO 3834-2 und die Herstellerzertifizierung nach DIN EN 1090-1 bis hin zur werkseigenen Produktionskontrolle für tragende Bauteile bis EXC 3 nach DIN EN 1090-2 sowie Qualitätsmanagementsysteme nach DIN EN ISO 9001.